Banner Majamade

Donnerstag, 31. Oktober 2013

Herbstliche Deko

Hallo Ihr Lieben,

zunächst möchte ich mich bei der lieben Maja bedanken, dass sie mir die Möglichkeit gibt hier einen Gastpost zu schreiben!

Seit Maja geschrieben hat, dass sie sich über Gastblogger freuen würde, habe ich mir das Gehirn regelrecht zermatert, um auf eine gute Idee zu kommen, mit der Maja und hoffentlich auch Ihr, ihre Leser zufrieden seid! :)
Mir ist dann etwas eingefallen, doch dies umzusetzten, war dann doch etwas schwieriger, als ich gedacht habe. Aber heute nach der Arbeit habe ich es dann endlich geschafft. Und um jetzt nicht weiter drum herum zu reden, ist hier eine Überschrift für das heutige Thema:

Pumpkin Carving / Kürbis schnitzen


Natürlich verbindet jeder dieses Thema mit Halloween und deshalb freue ich mich um so mehr, dass ich es noch pünktlich heute geschafft habe. Aber ich finde Kürbisse sehen den ganzen Herbst toll aus, nicht nur an Halloween! Und wieso nicht mit nettem Motiv?

Bestellt habe ich also dieses Set, bestehend aus einem Ausschaber, einem Markierer und zwei Sägen. (zu Kaufen beispielsweise über Amazon)


Als erstes muss man den Kürbis oben aufschneiden, um ihn innen aushöhlen zu können, damit später ein Licht reinpasst und das gewählte Motiv schön leuchtet.


Im Internet findet man auf vielen Seiten Vorlagen zum Schnitzen. Bei dem oben gezeigten Set waren auch fünf Vorlagen dabei.
Ich fand diese Vorlage vom "Joker" genial! Aber auch wirklich schwer umzusetzten mit den vielen Zacken. (Für den Anfang sollte man sich vielleicht etwas leichteres raussuchen! ;) Sonst sieht das Ergebnis vielleicht so aus wie meins - unten zu sehen...)


Das Motiv habe ich mit Tesafilm an vielen Stellen festgeklebt, um es möglichst maßstabsgetreu zu übertragen. Die grobe Säge eigenet sich für nahezu alle Schnitte, die feinere Säge ist jedoch für filigranere Arbeiten unerlässlich.

Ich habe mir gleich zwei Motive ausgesucht. Neben dem Joker, habe ich außerdem mein Logo ausgeschnitzt, denn eigentlich bin ich gar nicht so der Halloween - und Fratzenfan. Es gibt auch viele schöne Motive, die man in Kürbisse schnitzen kann.


Wenn alles fertig geschnitzt ist, stellt man ein Teelicht in den Kürbis und legt den "Deckel" wieder auf den Kürbis. Nun kann man kontrollieren, ob alle Schnitte dick genug sind und das Motiv gut erkennbar ist. Gegebenenfalls kann man noch einmal nacharbeiten.


Der "Joker" ist mir leider nicht so gut gelungen, er sieht nicht so ganz wie der "Joker" aus, dafür mehr wie eine übliche Fratze ;).
Wenn man mit seiner Arbeit zufrieden ist, kann man dekorieren!


Zum Schluss möcht ich euch noch einen Kürbis zeigen, den ich vor 4 Jahren in Amerika geschnitzt  habe, denn der ist mir besonders gut gelungen ;)


Vielleicht mag ja der eine oder andere von Euch auch einen Kürbis schnitzen? Vielleicht möchtet Ihr Euch die Idee auch für's nächste Jahr merken?

Ein tolles verlängertes Wochenende wünsche ich euch!







Ps. Ich würde mich freuen euch auch einmal auf meinem Blog begrüßen zu dürfen! :)
PPs. Maja sucht immernoch nach Gastbloggern! Wenn ihr also auch Lust habt, euch hier einmal zu verewigen, schreibt ihr doch eine Email!

Kommentare:

  1. Liebe Maja, ich möchte dir zu deiner ersten Gastbloggerin herzlich gratulieren.
    Es ist doch ein toller Post geworden.
    An Taubenfrau schicke ich ein ganz dickes Kompliment. Ein toller Post und toll geschnitzte Kürbisse.
    Ich komme dich auf jeden Fall auf deinem Blog besuchen.
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  2. ahhhhh is de KÜRBISS TOLL GWORDEN:::: I BEWUNDER DES des kannt i nia... bin daa total.. unkreativ...gaaaanz scheeeen gruselig.... freu,,, freu... bussale und guat nacht.....Birgit...

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Eure Nachricht :-)