Banner Majamade

Sonntag, 17. März 2013

Heute ist ein schrecklicher Tag

denn ich mußte heute Morgen unsere Hasendame Kuschel einschläfern lassen.
Seit gestern Abend saß sie wieder ganz teilnahmslos in einer Käfigecke, heute Morgen hab ich dann beim Tierarzt angerufen und wir konnten dann auch gleich kommen.
Er hat festgestellt, das sie Wasser in der Lunge hat und das Herz war auch ganz schwach. Er hat mir wenig Hoffnung machen können das es wieder wird. Ich habe mich dann schweren Herzens dazu entschlossen ihr weitere Schmerzen zu ersparen. Es ist immer wieder schrecklich ein Tier gehen zu lassen. Ich bin sehr traurig.
Die Kinder haben es recht gefasst aufgenommen, zum Glück.




Das alles ging so schnell, gestern Nachmittag war noch alles gut, sie hat gefressen und ist rumgehopelt und heute ist sie tot... ich kann es kaum glauben. Sie war erst 1 1/2 Jahre alt.


Eure tieftraurige 
Maja

Kommentare:

  1. Hallo liebe Maja,
    ich denk an euch und schick euch viel Kraft.
    Es ist immer schlimm wenn das geliebte Tier stirbt und er war so ein süßer.
    Alles Liebe Andrea.

    AntwortenLöschen
  2. Ich wünsche Kuschel eine gute Reise ins Land hinter dem Regenbogen:

    Eine Brücke verbindet den Himmel und die Erde.
    Wegen der vielen Farben nennt man sie die Brücke des Regenbogens.
    Auf jener Seite der Brücke liegt ein Land mit Wiesen, Hügeln und saftigen, grünen Gras.
    Wenn ein geliebtes Tier auf der Erde für immer eingeschlafen ist, geht es zu diesem wunderschönen Ort.
    Dort gibt es immer was zu fressen und zu trinken,
    und es ist warmes, schönes Frühlingswetter.
    Die alten und kranken Tiere sind wieder jung und gesund.
    Sie spielen den ganzen Tag zusammen.
    Es gibt nur eine Sache, die sie vermissen.
    Sie sind nicht mit ihren Menschen zusammen,
    die sie auf Erden so geliebt haben.
    So rennen und spielen sie jeden Tag zusammen,
    bis eines Tages plötzlich eines von ihnen innehält und aufsieht.
    Die Nase bebt, die Ohren stellen sich auf, und die Augen werden ganz groß!
    Plötzlich rennt es aus der Gruppe heraus und fliegt über das grüne Gras.
    Die Füße tragen es schneller und schneller.

    Fühl Dich gedrückt.
    Verena

    AntwortenLöschen
  3. Ach Maja... das tut mir schrecklich leid! Die kleine Hasendame war Dir bestimmt total ans Herz gewachsen, auf dem Foto sieht sie sowas von putzig aus mit ihren großen Augen und dem hübschen Fellkleid. So ein Verlust schmerzt schon sehr und Worte können leider wenig helfen. Ich hoffe, Du findest trotzdem Trost und bald wieder einen Grund zur Freude.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Maja,
    ich schicke dir eine tröstende Umarmung. Und das Gedicht von der Regenbrücke, das Verena gepostet hat hilft schon ein bisschen. Mir ging es immer so, wenn eine meiner Miezen die Regenbogenbrücke überschreiten musste.
    Machs gut kleine Kuschel.

    Ganz lieben Gruss
    Carola

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Maja,
    es tut mir so unendlich leid! Ich kann es Dir gut nachfühlen, wir haben letztes Jahr unsere Katze Lina durch einen Autounfall verloren und es schmerzte tief. Vielleicht geht es Euch bald so wie uns: aus dem Schmerz wurde eine liebevolle Erinnerung an einen lieben Freund.

    Sei herzlich gegrüßt von
    Dorothe aus dem Westerwald

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Maja,

    das tut mir leid für Euch, mein Beileid!
    Man glaubt es doch nicht, wie einem ein Tier so ans Herz wachsen kann und zum Teil der Familie wird!
    Gut, daß es die Kinder so gut aufgenommen haben!

    Ganz liebe Grüße,
    Annette

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Maja,
    sei nicht traurig, er ist jetzt im Hasenhimmel und ist jetzt als Gehilfen für den Osterhasen zuständig
    und bemalt die Eier für euch.
    Du hast ja noch deinen Kater Lous, der so lustig und spitzbübig ist.

    Liebe Seezwerggrüße

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Maja!
    Das tut mir furchtbar leid! Da ich auch Tiere habe und hatte, kann ich dir nachfühlen! Es ist immer schrecklich, wenn man dann Abschied nehmen muss! Aber ich denke, dass dein Häschen nun friedlich und fröhlich im Hasenhimmel auf einer schönen Frühlingswiese herumhoppeln wird!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Maja,
    eben lese ich noch voller Freude Deinen Bauwagen-Post und nun hier Deine traurigen Zeilen.
    Es tut mir sehr leid, dass Euer Häschen eingeschläfert werden musste und das Du so traurig bist!!!
    Da, wo er jetzt ist, geht es ihm bestimmt gut!!!
    Ich drück Dich!!!

    Ganz liebe Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Maja,

    da gibt es wenige Worte von mir,
    ich kann da sehr mit fühlen...

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  11. Oh Gott Maja, das tut mir sooooo leid für Euch!!!
    Ich hab auch schon mehrere Tierverluste erlitten und kann dich so gut verstehen.
    Ich wünsche Dir und Deinen Lieben viel Kraft.
    Alles Liebe von Lina

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Maja!
    Das tut mir wirklich sehr, sehr leid!
    Ich fühle mit Euch!
    Ganz, ganz liebe Grüße
    Trix

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Maja,
    es tut mir sehr leid, dass euer Häschen Kuschel eingeschläfert werden mußte.
    Ganz lieben Gruß, Manuela

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Maja!
    Wie traurig, fühl dich ganz fest von mir gedrückt, ich denke an dich!
    GLG Daniela

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Maja,

    das ist sehr traurig - uns ist auch ein Hase gestorben - jetzt haben wir nur noch einen.
    Es waren zwei Brüder und ich dachte, als der eine weg war, hoffentlich geht es gut nur mit einem.
    Bisher ist er noch sehr fit - obwohl er schon sehr alt ist.

    Ich denke an Dich und an Deine Kinder

    Deine Bluemchenmama

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Maja,
    ich drüüüück Dich mal gaaaanz doll...was anderes hilft eh nicht wirklich..Ich weiß das, als wir unser geliebtes "Fusseltier" einschläfern lassen mussten, war das auch ein furchtbar trauriger Tag....Es schmerzt so sehr...

    Mitfühlende Grüße,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Maja,
    das tut mir sehr leid für euch.
    Lieben Drücker!
    Rosaline

    AntwortenLöschen
  18. Oh nein, das tut mir sehr leid ;-(

    VG, Steffi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Eure Nachricht :-)